Boule oder Boccia oder Pétanque?

Mit «Boule» werden allgemein Kugelsportarten bezeichnet – zum Beispiel Bowls, Boule Lyonnais, Boule Provençal, Boccia oder Pétanque. All diese Spiele haben ähnliche Regeln, aber am meisten durchgesetzt hat sich Pétanque: Es kann fast überall auf fast allen Unterlagen gespielt werden, die Regeln sind relativ einfach. 

Auch beim Boccia, der italienischen Variante des Boule-Spiels, geht es darum, seine Kugeln möglichst nah an eine kleinere Zielkugel, den Pallino, zu setzen bzw. gegnerische Kugeln wegzuschiessen. Gespielt wird Boccia mit knapp einem Kilogramm schweren Kunstoffkugeln auf eigens gebauten Bahnen von definierter Grösse, und gefragt sind sowohl mit viel Feingefühl gespielte Kugeln als auch zielsichere Würfe. Das Spiel wird durch die etwas komplizierteren Regeln anspruchsvoller, gefragt sind Taktik, Geschick und manchmal auch gute Nerven. Was man nicht braucht ist eine teure Ausrüstung; bequeme Kleider und leichte Sportschuhe reichen aus.